Leitlinien für die Ausübung von Stimmrechten auf Gesellschafterversammlungen
der PI Fondsmanagement GmbH & Co. KG





Grundsätzliche Anforderungen bei der Ausübung von Stimmrechten


a) PI Fondsmanagement GmbH & Co. KG wird stets im Interesse der Anleger die Stimmrechte ausüben.

b) PI Fondsmanagement GmbH & Co. KG wird grundsätzlich persönlich an den Gesellschafterversammlungen teilnehmen.



Kriterien für die Ausübung von Stimmrechten


a) Maßgebliches Kriterium für die Ausübung von Stimmrechten ist stets das Interesse der Anleger der jeweiligen Fonds. Die Stimmrechte werden unter Wahrung der Integrität des Marktes ausgeübt.

b) PI Fondsmanagement GmbH & Co. KG stimmt grundsätzlich der auf der Tagesordnung stehenden Maßnahmen zu, sofern diese nach Einschätzung der PI Fondsmanagement GmbH & Co. KG den Wert der Gesellschaft langfristig und nachhaltig steigern. Ebenfalls berücksichtigt werden Maßnahmen, welche eine effiziente Corporate Governance-Philosophie unterstützen sowie die Wahrung der Rechte und Gleichbehandlung aller Gesellschafter fördern.

c) PI Fondsmanagement GmbH & Co. KG achtet bei der Stimmrechtsausübung darauf, dass diese im Einklang mit den Anlagezielen und der Anlagepolitik des jeweiligen Investmentfonds stehen.

d) PI Fondsmanagement GmbH & Co. KG beachtet bei der Stimmrechtsausübung etwaige Interessenkonflikte. Diese können u.a. darin bestehen, dass es sich um Gesellschaften mit Kunden-, Dienstleistungs-, Vertriebspartner und persönlichen Beziehungen handelt. Sofern keine unterschiedlichen Interessen bezüglich verschiedener Investmentfonds bzw. deren Anleger bestehen, ist eine einheitliche Ausübung der Stimmrechte für alle Investmentfonds möglich.